Internationales Recht zum Schutz der Natur - Notwendig und machbar?

Konferenzzentrum der Heinrich-Böll-Stiftung | Hybrid (Schumannstr. 8, 10117 Berlin)

Schwere Naturzerstörung treibt Klimakrise und Artensterben an. Umweltverbrechen sind auf Platz 4 der organisierten Kriminalität. Wie kann das Völker(Straf-)recht im Allgemeinen und die Neufassung der EU-Richtlinie über den strafrechtlichen Schutz der Umwelt der Umwelt helfen?

Diskutieren Sie mit online und vor Ort. Kostenfrei für alle Interessierten. Mehr Informationen

Zurück